Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

welcher Weg ist ein sicherer Weg in die Berufswelt? Was macht Spaß im Unterricht und bessert das Taschengeld auf? Wann fliegen wir nach Barcelona oder Venedig?
Wir an der Hochtaunusschule haben die Antworten:
Alle(!) unserer letztjährigen Abiturienten haben ihren Wunschstudienplatz oder ihren Traumjob bekommen! An der HTS lernt man die Programmierung von Apps für Android und iOS! Unser Spanisch-GK ist im April unterwegs in Barcelona und unsere FOS Gestaltung in Venedig! Neben dem „Abitur plus“ und der Fachhochschulreife führen wir unsere Schülerinnen und Schüler auch zum Realschul- und Hauptschulabschluss.
Aber halt, was ist dieses „Abitur plus“? Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch, dann erfahren Sie auch, warum die Hochtaunusschule viel mehr ist als Technik und Gestaltung. Lassen Sie sich überraschen!

 

Pläne

Unter den folgenden Links finden Sie die aktuellen:

Stundenpläne Blockpläne

 

Vertretungspläne Blockpläne 17/18


Downloads

Im Downloadbereich finden Sie Anmeldeformulare, Flyer, Praktikumsverträge und Einverständniserklärungen der Hochtaunuschule und viele weiter Dokumente.

Einschulung 2016 (Dokumente und Informationen zur Einschulung)


Termine

Bewegliche Ferientage       26.05.17 
 16.06.17 
Projektwoche  26.06. -  29.06.17

 

 

 

Anlässlich eines „Fair Trade Events“ hatte die Hochtaunusschule am 31. März 2017 den Weltladen aus Oberursel zu Gast.

„Fairer Handel“ und „Faire Produktion“ sind sowohl im Prüfungsfach Englisch unter dem Hauptthema  „Globalisierung“ als auch im Fach Politik und Wirtschaft wichtige Themen der Fachoberschulklassen in der Jahrgangsstufe 12.

Nach der Präsentation von 2 Kurzfilmen zum Thema „Fairer, weltweiter Handel“ inklusive  anschließender Diskussion der 2 Fachoberschulklassen zusammen mit den Verantwortlichen des Weltladens ging es in die einzelnen Gruppenarbeiten.

Weiterlesen ...

Die Schülerinnen und Schüler der 11 FOG (Fachoberschule für Gestaltung) entwarfen im Rahmen eines schulinternen Wettbewerbs erneut das Bühnenbild sowie das Werbeplakat für das Sommertheaterstück des Kultur- und Sportfördervereins Oberursel. Dieses Jahr steht „Der Glöckner von Notre Dame“ auf dem Programm. Die Bühnenbilder zeigen dabei Paris im späten Mittelalter mit der imposanten Eingangsfront von Notre Dame im Mittelpunkt des Bühnenaufbaus. Zentrale Aufgabe der Plakatentwürfe war die Auswahl eines geeigneten Eyecatchers: Dies konnte die Hauptfigur des Stückes, ein Gebäudeausschnitt von Notre Dame, ein gotisches Formenelement und vieles andere sein.

Nach Fertigstellung der Entwürfe präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten vor der Jury: der Projektleitung des KSfO sowie dem Theaterteam. Im Anschluss kürten diese die jeweils ersten, zweiten und dritten Plätze. Allen Gewinnern wurde vom KSfO ein tolles Preisgeld überreicht. Der erstprämierte Bühnenentwurf von Marina Adelmann, Quentin Albrecht, Sina Baier und Jule Träger wird in Kürze auf Originalbühnenwände übertragen und zur Premiere im Juli im Klinikpark Hohemark, wo das Sommertheater jährlich aufgeführt wird, zu bewundern sein. Und die Plakatgewinnerin Sabrina Hafer darf sich freuen, die Umsetzung ihres Entwurfs bereits im Vorfeld auf Litfaßsäulen und Werbewänden im Oberurseler Stadtraum wieder zu finden.

Pressebericht in der Taunus-Zeitung: Theater im Park: Schüler der Hochtaunusschule entwerfen das Bühnenbild

Kurz vor den wohlverdienten Osterferien waren die beiden Abschlussklassen der Fachoberschule Gestaltung 12 FOG 1 und 2 noch einmal im Museum für

angewandte Kunst in Frankfurt. Stilräume und „Elementarteile“, also interessante Einzelstücke aus den verschiedenen Epochen des Möbelbaus waren während der Führung durchs Gebäude zum Greifen nah und konnten mit dem im Unterricht erworbenen Wissen sachkundig eingeordnet und anschließend auch noch gezeichnet werden. Beide Klassen waren mit viel Motivation dabei und bei schönstem Frühlingswetter machte sogar das Gruppenfoto Spaß!

 

Die sprachliche, berufliche und soziale Integration junger Migranten in die deutsche Gesellschaft ist die größte politische Herausforderung dieser Tage.

Junge Migranten in der beruflichen Bildung (Symbolbild, Quelle: Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands, CJD)

Und dies insbesondere, weil seit einigen Jahren die Zahl der jugendlichen unbegleiteten Flüchtlinge unter 18 Jahren in Deutschland exponentiell angestiegen ist. Manche von diesen Jugendlichen werden das Land früher oder später wieder verlassen, aber ein großer Teil, wenn nicht gar die Mehrheit von ihnen wird bleiben wollen. Schon, weil die zukünftigen Lebenschancen, die Berufsperspektiven und die soziale Absicherung in Deutschland ungleich besser sind als in sämtlichen Herkunftsländern der Geflüchteten, in denen Not, Armut, Krieg und Bürgerkrieg herrschen. Nun stellt sich für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft aber die Herausforderung der Integration dieser neu zu uns kommenden jungen Menschen. Die damit verbundenen Probleme sind enorm, aber bei gleichzeitiger Kraftanstrengung aller Beteiligten letztendlich doch lösbar. Wie heißt es so schön: „Wir schaffen das!

Die Werksniederlassung von Rolls-Royce in Oberursel (Quelle: Rolls-Royce Deutschland)

Weiterlesen ...

Seit vielen Jahren schon veranstaltet der Hochtaunuskreis in Kooperation mit der Galerie Artlantis in Bad Homburg eine große Gemeinschaftsausstellung „Kunst aus Schulen“. Das gemeinsame Thema für die Ausstellung im Frühjahr 2017 lautete in diesem Jahr: „Menschenmaß“. Mit diesem Thema schloss man sich dem Vorschlag der Artlantis-Künstlern an, die „Menschenmaß“ für ihre Jahresausstellung 2016 gewählt haben. Zur Ausstellung der Schulen waren auch Sach- und Workshoppreise zu gewinnen. Die Galerie Artlantis in Bad Homburg feiert in diesem Jahr ihr 20jähriges Bestehen.


Die – im Wortsinne - ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule mit ihrem Lehrer Herrn Haik Dawidjan (3. von rechts)

13 Schulen des Hochtaunuskreis griffen das Thema in ihrem Unterricht aus. Von unserer Schule waren die beiden Oberstufenklassen der Fachoberschule für Gestaltung unter Leitung des Fachlehrers Haik Dawidjan dabei.

Weiterlesen ...

Am 21.3.2017 waren Maler und Lackierer der Klasse 11 BFM zum Seminar bei Caparol. Dort erfuhren sie Aktuelles zu Innenfarben und Holzschutzbeschichtungen und auch, dass Caparol bereits seit 1885 als Familienunternehmen Deutsche Amphibolin-Werke existiert . Nach einer Einladung zum Mittagessen gab es noch eine Besichtigung des Werksgeländes und der Produktion. Dies war ein gelungener Seminartag!

 

An der Hochtaunusschule in Oberursel wird nicht nur unterrichtet und gelernt… sondern auch getanzt. Zwar nicht immer, sondern dann, wenn es Spass macht und die Schülerinnen und Schüler mit Engagement und Herzblut bei der Sache sind.

Die Idee zum Tanzen entstand im Unterricht der beiden Kollegen Roland Peterle und Berthold Wunderlich im Beruflichen Gymnasium (BG) der Jahrgangstufe 13. Da in den beiden Sportkursen aber nur zwei Mädchen sind, kam die Idee auf, auch seine zwei 12. Klassen der Fachoberschule der Fachrichtung Gestaltung (FOG) dazu einzuladen.

 

Weiterlesen ...

Kontakt

Hochtaunusschule
Bleibiskopfstr. 1
61440 Oberursel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat:
Tel:  06171-69800-0
Fax: 06171-69800-16

Sprechzeiten:
Mo, Di und Do
07:30 - 16:00
Mi und Fr
07:30 - 13:30

Verwaltung

Schüler_innen

Schulleitung