Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

welcher Weg ist ein sicherer Weg in die Berufswelt? Was macht Spaß im Unterricht und bessert das Taschengeld auf? Wann fliegen wir nach Barcelona, Venedig oder fahren Ski in Österreich?
Wir an der Hochtaunusschule haben die Antworten.

 

Pläne

Stundenpläne

Blockpläne 19/20

Vertretungspläne


 

Eine der größten Herausforderungen des Wirtschaftsstandortes Deutschland ist heute die Digitalisierung des Schulwesens, um auch zukünftig in Deutschland interessierten und begabten Nachwuchs mit digitalen Qualifikationen für den Arbeitsmarkt bereitzustellen. Der bereits bestehende strukturelle Engpass an technisch qualifizierten Fachkräften wird sich ansonsten noch weiter verschärfen und zu einer Wachstums- und Innovationsbremse für die deutsche Volkswirtschaft werden. Hier will die Initiative „MINT Zukunft schaffen” wegweisend und zukunftsorientiert Impulse für positive Veränderungen setzen. Dafür zeichnet „MINT Zukunft schaffen” u.a. Schulen aus, die sich erfolgreich auf diesem Feld engagieren, und dazu gehört jetzt auch offiziell die Hochtaunusschule Oberursel, die am vergangenen Freitag, 22. November 2019 anlässlich einer feierlichen Urkundenverleihung in Kassel als "Digitale Schule" ausgezeichnet wurde. Das beigefügte Foto zeigt dies (Quellenangabe: (c) Thomas Rosenthal)

Termine

08.02.2020 
9:00-13:00
Tag der offenen Tür
24.02.2020 bew. Ferientag
(Rosenmontag)
25.02.2020 bew. Ferientag
(Faschingsdienstag)
06.03.2020
12:00-16:00
Ausbildungstour
06.04-17.04. Osterferien 2020

Verwaltung

Schüler_innen

Schulleitung

Aktuelles

BMBF diskutiert an der HTS

Am Montag den 09.12.2019 nahmen zehn Schülerinnen und Schüler der Hochtaunusschule an einer Studie für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) teil. Hintergrund: Vor kurzem startete der dritte sogenannte Foresight-Prozess des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Dieser Prozess dient der frühzeitigen Identifikation von Trends, die für die zukünftige Bildungs- und Forschungspolitik von Bedeutung sein können. Teil dieser Analyse ist eine Wertestudie, die im Kern die Frage beantworten soll, ob und wie sich Wertvorstellungen in Zukunft ändern werden (nähere Informationen zu diesem Prozess gibt es auf www.vorausschau.de). Die Daten dieser Studie werden nach Ihrer Auswertung der Bundesregierung über ihre zukünftige Ausrichtung der Bildungs- und Forschungspolitik entscheidend sein und auf der Seite www.vorausschau.de veröffentlicht.

1 Jahr Partnerschaft mit der Hochschule Darmstadt

Vor einem Jahr unterzeichneten Professor Dr. Ralph Stengler, Präsident der Hochschule Darmstadt, und Dr. Markus Büchele, Schulleiter der Hochtaunusschule, einen strategischen Kooperationsvertrag der beiden Lehreinrichtungen.

Seitdem haben zehn Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums mit Schwerpunkt Informatik die Chance, sich in einem zweistündigen Zusatzkurs in objektorientierter Software-Entwicklung an der Hochtaunusschule ein Jahr lang mit Themen aus dem ersten Studienjahr der Hochschule zu beschäftigen.

Nach einem Jahr nehmen sie an zwei Modulprüfungen der Hochschule teil und können bereits 1/3 der für ein Studiensemester notwendigen Punkte erwerben (10 Credit Points).

Die Schülerinnen und Schüler haben durch die Kooperation zudem die Chance zu prüfen, ob ein Informatikstudium der richtige Weg für sie ist und für die Universität ist es eine willkommene Gelegenheit gute Studierende zu bekommen.

 

Auszeichnung „Digitale Schule“

Eine der größten Herausforderungen des Wirtschaftsstandortes Deutschland ist heute die Digitalisierung des Schulwesens, um auch zukünftig in Deutschland interessierten und begabten Nachwuchs mit digitalen Qualifikationen für den Arbeitsmarkt bereitzustellen. Der bereits bestehende strukturelle Engpass an technisch qualifizierten Fachkräften wird sich ansonsten noch weiter verschärfen und zu einer Wachstums- und Innovationsbremse für die deutsche Volkswirtschaft werden. Hier will die Initiative „MINT Zukunft schaffen” wegweisend und zukunftsorientiert Impulse für positive Veränderungen setzen. Dafür zeichnet „MINT Zukunft schaffen” u.a. Schulen aus, die sich erfolgreich auf diesem Feld engagieren, und dazu gehört jetzt auch offiziell die Hochtaunusschule Oberursel, die am vergangenen Freitag, 22. November 2019 anlässlich einer feierlichen Urkundenverleihung in Kassel als "Digitale Schule" ausgezeichnet wurde. Das beigefügte Foto zeigt dies (Quellenangabe: (c) Thomas Rosenthal)

Exkursionen

„Zukunft der Produktion“

Die „Formnext“ als Weltleitmesse für 3d-Druck (Fachbegriff: „Additive Fertigung“) hatte in der Woche vom 19.11.19 bis 22.11.19 in Frankfurt am Main ihre Pforten geöffnet.

Insgesamt rund 45 Schüler der Hochtaunusschule (industrielle Metallberufe, Leistungskurs Mechatronik und die 3D-Druck AG) sowie ein Ausbilder der Fa. Rolls Royce verschafften sich am 21. und 22.11.19 einen Überblick über die neusten Entwicklungen. Die Eintrittskarten hierfür wurden dabei freundlicher Weise von den Firmen Trumpf, Zeiss und OR Laser „gesponsert“.

In den vielfältigsten Industriebereichen wie Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik und Elektrotechnik gewinnt seit Jahren der 3D Druck als Produktionsverfahren immer größere Bedeutung. Selbst Fahrräder aus Titan, Gitarren aus Stahl, der Bremssattel des 1500 PS Bugatti Chiron können vollständig 3d-gedruckt werden.  Auch die ersten menschlichen Behausungen auf dem Mars sollen eines Tages aus Sand vor Ort gedruckt werden…

Friseur*innen- Nachwuchs bei Wella

Der Besuch des Wella Studios in Frankfurt ist jedes Jahr ein Highlight für die Friseur-Auszubildenden aller Lehrjahre.

 

Der Mix aus verschiedenen Friseurtätigkeiten, den die Expert*innen von Wella uns zeigten, war für alle inspirierend und interessant. Besonders unserem dritten Lehrjahr wurde bewusst, was sie alles in den letzten Jahren gelernt haben. Das motiviert für die letzte Phase der Ausbildung.

 

11BST in München

Die Klassen 11 BST 1 und 11 BST 2 der zweijährigen Berufsfachschule waren mit ihren Lehrern Herr El Haddaoui, Herr Hertlein und Herr Schnur vom 14.10. - 18.10.2019 auf Klassenfahrt in München. Je nach gewähltem Schwerpunkt (Metall oder Elektro) stand eine schwerpunktbezogene Führung im Deutschen Museum auf dem Programm.