Eine der größten Herausforderungen des Wirtschaftsstandortes Deutschland ist heute die Digitalisierung des Schulwesens, um auch zukünftig in Deutschland interessierten und begabten Nachwuchs mit digitalen Qualifikationen für den Arbeitsmarkt bereitzustellen. Der bereits bestehende strukturelle Engpass an technisch qualifizierten Fachkräften wird sich ansonsten noch weiter verschärfen und zu einer Wachstums- und Innovationsbremse für die deutsche Volkswirtschaft werden. Hier will die Initiative „MINT Zukunft schaffen” wegweisend und zukunftsorientiert Impulse für positive Veränderungen setzen. Dafür zeichnet „MINT Zukunft schaffen” u.a. Schulen aus, die sich erfolgreich auf diesem Feld engagieren, und dazu gehört jetzt auch offiziell die Hochtaunusschule Oberursel, die am vergangenen Freitag, 22. November 2019 anlässlich einer feierlichen Urkundenverleihung in Kassel als "Digitale Schule" ausgezeichnet wurde. Das beigefügte Foto zeigt dies (Quellenangabe: (c) Thomas Rosenthal)

Im Vordergrund drei Repräsentant_innen der Hochtaunusschule Oberursel, von links nach rechts: Frau Dr. Cornelia Wagner, Schulleiter Herr Dr. Markus Büchele und Frau Elke Roy. Im Hintergrund die „Jury“ mit den fünf Vorstandsmitgliedern der Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, von links nach rechts: Herr Joachim Hüttenrauch, Vice President HR Europe K+S; Herr Stefan Rollmann, Referatsleiter im Hessischen Kultusministerium; Frau Ariane Böhm, K+S; Frau Sabine Stuhlmann, MINT-Botschafterin und MNU Hessen; Herr Prof. Dr. Hannes Federrath, stv. Vorstandsvorsitzender „MINT Zukunft schaffen!“, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V.

 

Die Hochtaunusschule Oberursel ist seit vielen Jahren bekannt dafür, dass sie äußerst aktiv und erfolgreich im digitalen Sektor unterwegs ist und zahllose Schülerinnen und Schülern auf dem Weg in diese Richtung unterstützt. Davon zeugen nicht zuletzt die strategischen Partnerschaften unserer Schule mit dem Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt (h_da) seit 2018 und mit der Firma Rolls-Royce Deutschland, mit welcher seit kurzem, am 7. November 2019 ein Stipendien-Programm für hochbegabte Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule der Hochtaunusschule vereinbart wurde (vgl. unsere Pressemitteilung vom 23.10,2019).

 

Diese vielfältigen Aktivitäten und Initiativen an der HTS auf diesem Gebiet seit vielen Jahren werden durch die Auszeichnung als „Digitale Schule“ nicht nur anerkannt und geehrt, sondern vor allem auch im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung zu einer weiteren Steigerung und Optimierung angespornt und motiviert. Denn Auszeichnungen wie diese werben für unsere Schule und lassen immer mehr Jugendliche, die sich für eine berufliche Karriere in diesem Sektor interessieren, auf uns aufmerksam werden. Nicht zufällig ist unser Leitspruch: „Karriere durch Technik“!

 

Mehr Infos zu der Initiative finden Sie im Internet auf der Homepage der Organisation:

https://civicrm.mintzukunft.de/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=1090&qid=272735

Eine Pressemitteilung mit Fotos unter:

https://civicrm.mintzukunft.de/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=1091&qid=272735

 

Weitere Presse-Infos unter:

https://mintzukunftschaffen.de/presse/